Search Icon
NetJets
September 2019

WLAN an Bord der NetJets-Flotte

Bleiben Sie auch über den Wolken in Verbindung
Wir wissen, wie wichtig es unseren Eigentümern ist, auch über den Wolken immer in Verbindung zu bleiben. Deshalb sind wir stolz darauf, in der gesamten NetJets-Flotte eine WLAN-Verbindung anbieten zu können, und wir investieren weiterhin in die modernste Technologie.

In den letzten Jahren hat sich die Internetnutzung per WLAN für Flugpassagiere in ganz Europa rasant entwickelt. Doch im Vergleich zu den USA sind die derzeitigen Geschwindigkeiten und Technologien noch immer verhältnismäßig langsam. Der Grund: Die USA haben Zugang zu einer Infrastruktur an Bodenantennen, während Europa sich nach wie vor auf satellitengestützte Konnektivität verlässt. Erst kürzlich wurde in Europa eine vergleichbare Bodenantenneninfrastruktur fertiggestellt, die bislang nur der kommerziellen Luftfahrt zur Verfügung steht (aufgrund der erforderlichen schweren und platzraubenden Ausrüstung).

Die gute Nachricht: Es werden Fortschritte gemacht und wir investieren fortlaufend in die neuesten technologischen Errungenschaften auf diesem Gebiet. Darüber hinaus modernisieren wir gegenwärtig das WLAN-System unserer gesamten Flotte, um Teil des neuen europäischen Luftverkehrsnetzes (European Aviation Network, EAN) zu werden. Damit wird es uns gelingen, auf unseren Flügen den Mobilfunkstandard 4G bereitzustellen – ein Angebot, das in der privaten Luftfahrt einmalig ist.

WLAN-Verbindung an Bord der Flotte von NetJets Europe

Derzeit ist WLAN in den Modellen Phenom 300, Citation Latitude, Challenger 350 und Global 6000 verfügbar.

Die ersten drei Modelle nutzen satellitengestützte Konnektivität mit einer gemeinsam genutzten Bandbreite von bis zu 0,43 MB pro Sekunde (in Abhängigkeit vom Flugzeugtyp). Die Global 6000 dagegen ist mit einer Satellitenlösung namens Ka-Band ausgestattet. Ka-Band ermöglicht Internetgeschwindigkeiten, die bisherige Lösungen um das Zehnfache übertreffen und bis zu 4 MB pro Sekunde erreichen. Damit kann man bequem im Internet browsen und Streaminginhalte oder Dateien herunterladen. Außerdem bietet Ka-Band eine breitere Abdeckung als SwiftBroadBand, insbesondere in Grönland. Diese Entwicklung ist ausgesprochen positiv, denn dieses Gebiet wird vorrangig auf internationalen Langstreckenflügen überquert. Aufgrund der Größe und des Gewichts der erforderlichen Ausrüstung ist diese Lösung nur in Flugzeugen der großen Kabinenklasse wie der G6000 verfügbar.

Wie zuverlässig ist die WLAN-Verbindung?

NetJets ist zwar mit der aktuell bestmöglichen Lösung ausgestattet, die es für Business-Jets gibt. Doch die Technologie wird ständig optimiert.

Die WLAN-Geschwindigkeit und -Verbindung an Bord hängt von mehreren Faktoren ab. Wetterbedingungen, die Anzahl der Internetnutzer im Flugzeug, der Höhenwinkel der Antennen und die Position im Satellitenstrahl nehmen Einfluss auf die Geschwindigkeit und die Leistung der Verbindung.

Die WLAN-Bandbreite wird von allen Flugzeugen in einem bestimmten Luftraum gemeinsam genutzt. Je mehr Flugzeuge das gleiche WLAN-Signal verwenden, umso langsamer wird die Geschwindigkeit für die einzelnen Nutzer. Folglich sind die langsamsten Geschwindigkeiten in den Gebieten mit dem stärksten Flugverkehr zu finden, etwa in Westeuropa und auf den Nordatlantikrouten.

So können Sie Ihre Verbindung verbessern

Wenn Ihre Internetverbindung langsam ist, haben Sie mehrere Möglichkeiten, sie zu verbessern:
  • Trennen Sie alle Geräte vom WLAN-Netzwerk des Flugzeugs, die nicht in Gebrauch sind. Selbst wenn Sie das Gerät nicht aktiv nutzen, beansprucht es Bandbreite durch programmierte Vorgänge wie Fotobackups und Updates von Apps.
  • Die gleichzeitige Durchführung verschiedener Internetaktivitäten verlangsamt alle Prozesse. Laden Sie beispielsweise eine Datei aus dem Internet, während Sie parallel im Internet surfen und Outlook aktualisieren, dann wird die verfügbare Bandbreite auf alle Prozesse verteilt und dementsprechend langsamer.
  • Verzichten Sie nach Möglichkeit auf VPN. VPN-Verbindungen sind erforderlich, um eine Fernverbindung zu den meisten Arbeitsumgebungen herzustellen, doch sie verlangsamen die WLAN-Geschwindigkeit spürbar.

Welche Inhalte können Eigentümer an Bord herunterladen oder streamen?

Eigentümer können E-Mails und Inhalte von Websites herunterladen. Leider ist es nicht möglich, während eines Fluges bandbreitenintensive Inhalte wie Apps oder Filme herunterzuladen. Die einzige Ausnahme bildet das Modell Global 6000. Wir empfehlen Ihnen, Apps oder Entertainmentinhalte bereits vor dem Flug herunterzuladen. Oder Sie genießen einfach das On-Board-Entertainmentangebot von NetJets.
Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Eigentümer-Serviceteam.

Entdecken Sie die Möglichkeiten

Wir haben die richtige Lösung für Ihre individuellen Reisebedürfnisse. Werden Sie noch heute NetJets Eigentümer!
Ich möchte mehr erfahrenChevron Right Icon
Phone IconRufen Sie uns anChevron Right Icon
Unselected
Unselected
Persönliche Daten, die Sie auf diesem Formular angeben, werden nach den in unserer Datenschutzerklärung festgelegten Bedingungen verarbeitet, gespeichert und verwendet. Mit der Absendung des Formulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung einverstanden.

Rufen Sie uns gleich an und lassen Sie sich von einem unserer Experten für Privatfliegen beraten.

+498938037855

Wenn Sie in der SCHWEIZ leben, wählen Sie bitte die folgende Nummer:

+41 41 798 16 22

Für Anfragen bezugnehmend auf Karrieremöglichkeiten bei NetJets kontaktieren Sie bitte die